Angelika Kinder & Rainer Viebahn
Ottostraße 36
52070 Aachen
Tel.: 0241-1684042

logoart kurz

Die bolivianische Künstlerin Ejti Stih gestaltet das Hungertuch 2013

ejti05

Das Hungertuch (auch Fastentuch, Palmtuch,Passionstuch oder Schmachtlappen) verhüllt während der Fastenzeit in katholischen Kirchengebäuden die bildlichen Darstellungen Jesu, in der Regel das Kruzifix. Es entstand aus dem jüdischen Tempelvorhang, der im Neuen Testament im Zusammenhang mit dem Kreuzestod Jesu mehrfach erwähnt wird . In Deutschland haben gegenwärtig vor allem die Hungertücher, die das katholische Hilfswerk Misereor herausgibt, weite Verbreitung gefunden.

Das katholische Hilfswerk MISEREOR lässt alle zwei Jahre ein Hungertuch von einem bekannten Künstler gestalten. Das MISEREOR Hungertuch ist ein zentraler Bestandteil der MISEREOR-Fastenaktion. Jedes Jahr verwenden Gemeinden und Schulen das Hungertuch, um sich in der Fastenzeit und darüber hinaus mit drängenden Themen der sozialen Gerechtigkeit auseinander zu setzen.

Im März und April 2012 gestaltete die bolivianische Künstlerin Ejti Stih das Hungertuch 2013 in den Atelierräumen aixOTTO36.

Ejti Stih wurde 1957 in Slovenien geboren und lebt seit 1982 in Santa Cruz de la Sierra in Bolivien. Sie studierte an der Kunstakademie Ljubljana in Slovenien und in Zagreb in Kroatien. In Bolivien folgten Kurse in Keramik und Theaterworkshops. Neben ihrer künstlerischen Laufbahn gestaltete sie Bücher, Zeitschriften, Zeitungen und Poster. Sie entwarf Bühnenbilder und Kostüme für mehr als 45 Theateraufführungen.

Webseite von Misereor zum Hungertuch

Die Arbeit am Hungertuch 2013

   ejti4
Hungertuch Abbildung
© aixOTTO36 Angelika Kinder & RainerViebahn